Author Archives: Anick Böndel

mugs Bedeutung

mugs.

Hast Du Dich schonmal gefragt, warum wir eigentlich ‘mugs.’ heißen?
Es lag nicht daran, dass “Max” schon vergeben war und Zufall war es auch nicht!

What it really means und was es mit unglaublich guter Software zu tun hat 👉 warum-eigentlich-mugs

HAZ Refugeeks mugs GmbH

Wie Geflüchtete zu IT-Fachleuten werden

Die Hochschule Hannover bildet Geflüchtete zu IT-Fachleuten weiter. Das Projekt richtet sich bisher an geflüchtete Akademiker, ein ähnliches Angebot ist nun auch für andere Einwanderer oder Menschen nach der Familienphase geplant.

Anmar Aziz und Axel Rörig der mugs GmbH
Die Fortbildung an der Hochschule Hannover hat sich gelohnt: Anmar Aziz fängt jetzt als IT-Spezialist in Axel Rörigs Softwarefirma mugs GmbH an. Quelle: Axel Rörig

Erst im Sommer 2020 hat die Hochschule Hannover (HsH) ein Programm für geflüchtete Akademiker gestartet – jetzt gab es dafür den Integrationspreis des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in der Kategorie Brücke zum Arbeitsmarkt. In der Refugeeks Coding Academy werden Juristen, Lehrer oder auch Bauingenieure zu Programmierern weitergebildet. Ein Problem der Einwanderer: Ihre Bildungsabschlüsse aus der Heimat zählen hier oft nicht.

IT-Bereich eignet sich gut für Quereinsteiger

„Beim Programmieren kommt es aber nicht auf die formale Qualifikation an, sondern darauf, was Leute wirklich können“, sagt Informatikprofessor Thomas Schult. Deshalb eigne sich der Bereich gut für Quereinsteiger. „Und es fehlen eigentlich immer Informatiker.“ Auf die Idee zu dem Weiterbildungsprogramm kamen Schult und seine Kolleginnen wegen der Erfahrungen, die sie seit 2016 mit ihrem Projekt Intostudy machen. Dort bereiten sie Geflüchteten einen speziell zugeschnittenen Einstieg ins Studienfach Informationsmanagement.

„Es kommen inzwischen viele Ältere, besser Ausgebildete, für die ein Studium keine Option mehr ist“, berichtet Schult. Er begegnet jetzt vielen Mittdreißigern mit Familie und Studienabschluss aus der Türkei. „Das ist nicht nur eine Welle, das reißt nicht ab.“ Mit dem neuen Programm Refugeeks reagiert die HsH auf diese Entwicklung. Sie hat es gemeinsam mit Johannes Endres, ehemals Chefredakteur der Computermagazine c’t und Heise Online, entwickelt. Bewerbungen sind allerdings nur mit gewissen Vorkenntnissen sinnvoll. Die bisherigen Teilnehmer konnten sie gewinnbringend nutzen: Die ersten gehen jetzt in ihre neuen Jobs.

In einem Jahr zum Softwareentwickler

Neun Monate haben die Geflüchteten an der Hochschule gelernt, oft in Teamarbeit. Dann schließt sich ein Praktikum in einem niedersächsischen Unternehmen an. Das Ziel sind ein Abschluss als IHK-zertifizierte IT-Experten und Expertinnen in Data Science und Web Technology – und eine Arbeitsstelle. „Als ich davon gehört habe, dass Leute in einem Jahr als Softwareentwickler fit gemacht werden, hätte ich nicht gedacht, dass das funktioniert“, sagt Axel Rörig von der Braunschweiger Softwarefirma mugs GmbH. Seinem Praktikanten Anmar Aziz bietet Rörig jetzt eine Anstellung. „Er passt perfekt ins Team.“

Der 29-jährige Aziz pendelt dafür künftig von Hannover nach Braunschweig. Der Iraker hatte in Syrien Bauingenieurwesen studiert, aber nicht abgeschlossen. Der Versuch, das Studium in Deutschland weiterzuführen, gelang nicht. Dafür begann Aziz, sich selbst Programmiersprachen beizubringen. „Das Refugeeks-Programm hat mir geholfen wie ein Rettungsdienst. Es hat alle Türen aufgemacht.“

Neue Formen des Programms sind geplant

Schult und sein Team sind von der Weiterbildung so überzeugt, dass sie eine angepasste Form des Programms künftig anderen Einwanderern oder auch Menschen nach der Familienphase anbieten wollen. Dazu laufen Verhandlungen mit dem Jobcenter.

Erfolgreich ist auch das Projekt Intostudy. Seit seinem Start im Jahr 2016 haben es insgesamt 256 Menschen durchlaufen. 63 Prozent begannen ein Studium, 17 Prozent gingen in eine Ausbildung und 12 Prozent in einen Beruf.

online erschienen

Scrum Simulation mit mugs

agiles Projektmanagement mit Scrum-Simulation

Im Rahmen der Lehrbeauftragung für die Hochschule Hannover lässt mugs-Gründer Axel Rörig Studierende als Teil des agilen Teams zusammen mit ihren Mitstudierenden agieren. Sie erleben mit einer Scrum-Simulation die Vorteile und Herausforderungen des agilen Arbeitens.

Die Herausforderung für die Lehrbeauftragung ist der Need der Industrie. Auch agiles Wissen in der Lehre zu vermitteln und vor allem den Bezug zwischen dem klassischen und agilen Projektmanagement herauszustellen. 👨‍🏫

Im Laufe der Übung der Scrum-Simulation werden zwei Sprints simuliert, bei denen die Teams sog. User Stories umsetzen, die ihnen vom Product Owner vorgestellt werden. 🏠 Die Bauten auf den Screenshots entstehen durch die Bearbeitung dieser User Stories. Leicht lässt sich erkennen, wie unterschiedlich die Ergebnisse ausfallen, trotz gleicher Story.

❕ “Die Übung bettet die vielen Begriffe aus den Videos in einen einfachen, leicht zu begreifenden Kontext ein“, so das Feedback eines Teilnehmers.

‍❔ Im Anschluss an die Übung gibt es die Möglichkeit Fragen zur Veranstaltung, aber auch zum Arbeitsalltag eines Projektleiters oder anderen Aufgaben und Rollen zu stellen, die die Übungsleiter bisher ausgeübt haben.

🎓 Die Teilnehmer bekommen wichtige Informationen zu Zertifizierungsmöglichkeiten, die sie bereits als Studierende erlangen können und welche möglichen Auswirkungen diese auf ihren Start ins Arbeitsleben haben können.

Und aus Erfahrung können wir sagen: Diese Übung eignet sich übrigens auch hervorragend fürs mittlere Management und die Leitungsebene von Unternehmen. 😉

#scrum # Scrum-Simulation #minetest #lehrbeauftragung #Projektmanagement #agil #mugsgmbh #braunschweig #hannover #niedersachsen

mugs unterstützt Hochschul-Integrationspreis

Die ‘Refugeeks Coding Academy’ gewinnt Hochschulintegrationspreis 2021, verliehen vom Ministerium für Bildung und Forschung.

Die ‘Refugeeks Coding Academy’ bildet geflüchtete Menschen zu IT-Fachleuten aus. Das Projekt der Hochschule Hannover unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas J. Schult erhält den Hochschulintegrationspreis 2021 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in der Kategorie „Brücke zum Arbeitsmarkt“.

Die Wirtschaft sucht händeringend nach Fachkräften im IT-Bereich; Menschen mit Fluchterfahrung suchen eine berufliche Perspektive in Deutschland. Das Projekt ‘Refugeeks’ bringt diese Bedürfnisse zusammen. Ziel ist es, Geflüchteten mit ausländischem Hochschulabschluss berufliche Zukunftschancen im IT-Bereich in Deutschland zu ermöglichen.

mugs unterstützt mit einem Praktikumsplatz für die Hochschule Hannover, damit die Teilnehmer auch praktische Erfahrung erhalten.

Das Projekt wird unterstützt von

Die Pressemitteilung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zur Verleihung des Hochschul-Integrationspreis.

soziales Engagement bei mugs

soziales Engagement

Viele unserer Mitarbeiterinnen unterstützen durch ihre Blutspende. Wir unterstützen unsere Mitarbeiterinnen!

Denn auch und besonders als Unternehmen möchten wir soziale Verantwortung übernehmen! Daher gilt bei uns: Wer Blut spendet, bekommt von uns die Arbeitszeit gespendet!

Mehr zu unserem Engagement findest du auf unserer Joblover-Seite.

Axel Rörig und Lars Kohlenberg

Taktgeber im Strom-Orchester

Als “Gründer des Monats” und “Taktgeber im Strom-Orchester” präsentiert die IHK Braunschweig unser junges StartUp nextGen-X mit der HEMS-Box, eine smarte IT-Lösung, um den privaten Stromverbrauch effizienter zu organisieren.

mugs setzt sich für Nachhaltigkeit ein und unterstützt im Rahmen der Business Angel-Funktion mit Entrepreneur & Mentor Axel Rörig das StartUp nextGen-X nicht nur mit Software-Entwicklung.

Der ganze Artikel kann hier online gelesen werden.

Besuch Bernschneider bei nextGen-X

Unterstützung für StartUp nextGen-X

mugs setzt sich für Nachhaltigkeit ein und unterstützt mit Entrepreneur & Mentor Axel Rörig (links) das StartUp nextGen-X um Lars Kohlenberg (rechts).

In der letzten Woche trafen wir in diesem Rahmen Florian Bernschneider (Mitte), Hauptgeschäftsführ des Arbeitgeberverband Region Braunschweig e.V. Im Rahmen der Braunschweiger StartUp-Initiative MO.IN durften wir ihm bereits im letzten Jahr unsere HEMS-Box vorstellen und nun den aktuellen Stand zeigen.

Wir danken Florian Bernschneider für das Teilen einiger seiner Erfahrungen, Netzwerke und Impulse.

Infos zum gemeinsamen Produkt, der automatisierten Stromersparnis für zu Hause.

mugs Praktikant Anmar Aziz

Praktikum bei mugs mit ‘REFUGEEKS’

In einem Jahr zum Programmierer mit einem Mix aus Deutsch- und Programmierkursen und anschließendem Praktikum in einem Unternehmen.

Das ist REFUGEEKS – Ein Weiterbildungsprogramm für Geflüchtete mit ausländischem Hochschulabschluss und Programmiererfahrung. Ziel ist es, ihnen berufliche Zukunftschancen im IT-Bereich in Deutschland zu ermöglichen.

Diese Initiative unterstützen wir gern und begrüßen herzlich seit letzter Woche Anmar bei uns! Anmar stammt ursprünglich aus dem Irak und ist vor sechs Jahren vor dem Krieg nach Deutschland geflohen. Neben dem Programmieren (am liebsten mit Gaming-Charakter) verbringt er seine Zeit am liebsten mit Sport und Breakdance.

Anmar wird in seinem sechswöchigen Praktikum u. a. lernen, wie er mit Alexa(-Skills) unserem Jenkins das Sprechen beibringen kann.

Das gesamte Team wünscht ihm ‘mugsimalen’ Erfolg und ganz viel Spaß!

Ausführliche Informationen zum REFUGEEKS-Projekt gibt es auf der Website der Hochschule Hannover – University of Applied Sciences and Arts.

Fragen an mugs

Software-Produkt selber entwickeln

Unternehmer*innen wollen ein Software-Produkt selber entwickeln. Nur wie?

Vielleicht geht es Dir ähnlich: Bei vielen Gesprächen redet man über ein fertiges Software-Produkt, selten über den Weg dorthin. Wenn wir dann erzählen, wie die mugs bereits beim Erschaffen unterstützen konnte, sind alle erstaunt und interessiert. mugs konzentriert sich auf das Coachen und Kreieren digitaler Schätze und hat daher schon länger mit Produktvision, Wissenstransfer und natürlich Software-Entwicklung zu tun. Was wäre, wenn auch Du diese Unterstützung bekommst?

Frage an alle Unternehmer*innen:

Wer von euch möchte gerne ein eigenes Software-Produkt entwickeln, weiß aber nicht wie?

Melde Dich bei uns, wir helfen gerne!

weibliche Unterstützung bei mugs

Entwicklerinnen, Architektinnen, Beraterinnen wanted

Wir möchten Karrieren von Frauen aktiv weiterentwickeln und wünschen uns noch mehr weibliche Unterstützung im Team:

Software-Entwicklerin, Architektin und Beraterin very welcome!

Auch als Berufsstarterinnen seid Ihr uns herzlich willkommen. Wir geben uns Mühe, dass die erste Phase Euer Berufstätigkeit von Mut geprägt wird.

Der Rest ist ja wohl klar:

  • Familie leben können
  • gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit
  • Teilhabe / Mitsprache in sämtlichen relevanten Ebenen
  • gleichberechtigte Werte und Toleranz eigenen Zielen gegenüber